+49 8122 559170

Vishay Aktivitäten auf der electronica

Agentur Lorenzoni Aktuelle Artikel Aktueller Artikel

Veröffentlicht von Beate Lorenzoni

Vishay auf der electronica 2016

Mit einem neuen Rekord hat die electronica Messe am Freitag ihre Pforten geschlossen: Rund 73.000 Besucher haben die Stände von über 2900 Unternehmen aus 50 Ländern besucht, um sich über Neuheiten zu informieren. Das entspricht einem Plus von sieben Prozent im Vergleich zur electronica 2014. Im Fokus stand dieses Jahr unter dem Motto ‚Vernetzte Welten – aber sicher‘ das Internet der Dinge (IoT), und damit zusammenhängend smarte Technologien und Anwendungen.

"Zukünftige Elektronikapplikationen fordern nicht nur die Vernetzung der Geräte und einen intelligenten Datenaustausch untereinander, sondern auch immer mehr die Integration und Vernetzung der leistungsbestimmenden Komponenten," so Norbert Pieper, Senior Vice President Business Development bei Vishay.

So präsentierte Vishay auf dem 500m² großen Hauptstand Schlüsselprodukte aus allen Unternehmensbereichen – darunter passive Bauelemente, Halbleiterbausteine und Optoelektronik. Rund 700 Besucher pro Tag interessierten sich für Neuheiten aus den Bereichen Leistungs-MOSFETs, Kondensatoren, Suppressordioden, RGB-LEDs, Widerstände, Induktoren und anderen. Die Bauteile bündeln Hochtechnologie, zum Teil in extremer Miniaturisierung, und technisches Knowhow gepaart mit jahrzehntelanger Erfahrung. Die Vorzüge der Vishay Qualität stellten über 30 Life-Demonstrationen heraus. Ein Querschnitt durch das gesamte Produktportfolio wurde künstlerisch arrangiert auf hinterleuchteten Würfeln gezeigt. Die jeweils charakteristischen Merkmale und Parameter waren über iPads interaktiv abrufbar. Eine ganze Wandfläche zeigte die Produkte zu den aktuellen Themen Vernetzung, Mobilität und Nachhaltigkeit, unter welche auch die aktuellen Schlagworte der Branche wie Industrie 4.0 oder Internet of Things fallen.

Seine wichtige Rolle im Automotive Markt untermauerte Vishay mit einem Stand im Automotive Forum in Halle 6 hier ging es um Automotive-qualifizierte Bauelemente und deren Anwendung in ausgeklügelten Demonstratoren. Als Eyecatcher erwies sich das ‚Steer-by-Wire‘ System mit elektrischer Lenkkraftunterstützung, das mit 48V  Betriebsspannung arbeitet. Auch weitere Anwendungen wie Gestenerkennung in Dashboards erwiesen sich als sehr attraktiv. Technische Grundlage dafür bilden  intelligente, optische Sensoren, mit typischen Einsatzbereichen wie u.a. assistiertes sicheres Fahren, Smart Home, intuitive und berührungslose Bedienkonzepte, Anwesenheitserkennung, Umgebungslicht- und Farbraum-Detektion, Erfassung von Klimadaten wie Sonnenwinkel, UV Strahlung, wie auch die präzise Winkel- und Positionserfassung von Aktuator-Zuständen und Bedieneinheiten.

Auf der Pressekonferenz am Dienstag präsentierte Johan Vandoorn (Executive Vice President und Chief Technological Officer) die Quartalsergebnisse und stellte die jüngsten technologischen Entwicklungen von Vishay vor. David Valletta (Executive Vice President Worldwide Sales) fokussierte seinen Vortrag auf das strategische Vorgehen des Vertriebs speziell im asiatischen Raum. Danach ließ Norbert Pieper (Senior Vice President Business Development) die Zuhörerschaft aufhorchen: Er wies unter anderem auf die Problematik des ständig steigenden Energiebedarfs für den exorbitant wachsenden Datenverkehr hin und erläuterte die sich aus daraus ergebende Notwendigkeit, nicht nur Energie alternativ zu generieren, sondern auch bestehende Systeme zu optimieren.

Die Wichtigkeit von Vishay für die Region Selb unterstrich der Besuch des Oberbürgermeisters Uli Pötzsch, den Dr. Gerald Paul (President und CEO), Werner Gebhardt (Executive Vice President Global Human Resources) und Marc Zandman (Executive Chairman of the Board of Directors) am Mittwoch am Stand begrüßten. Seit Jahrzehnten ist der Besuch des Stadtoberhaupts erfreuliche Tradition auf der electronica.

Für den Freitag organisierte die Messe den Schülertag, um Schülern und Auszubildenden aus ganz Deutschland das Thema Elektronik nahe zu bringen. Vishay unterstützt diese Investition in die Zukunft und sandte einen Bus mit 45 Schülern aus Gymnasium, Mittel-und Realschule sowie mit Azubis von Vishay plus deren Betreuer zu der Veranstaltung. Gerne erholten sich die „Kids“ nach den vielen neuen Eindrücken und Kilometern (!) über das Messegelände am „heimischen“ Vishay Stand.

Über Vishay Intertechnology

Über Vishay Intertechnology, Inc. (www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (Tickersymbol VSH) und in der ”Fortune 1000”-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Bauelemente von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgung und Medizintechnik. Vishay bringt immer wieder technische Innovationen hervor, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Zurück

Über uns

Gegenseitiges Vertrauen als Basis – so pflegen wir eine offene, ehrliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wir betrachten Dinge mit der Kundenbrille. So können wir glaubhaft und kompetent für unsere Kunden sprechen und sie ideal unterstützen. Dazu kommt: Wir lieben es, integrierte Kommunikationskonzepte zu entwickeln und Themen voranzubringen.

Kontaktdaten

Agentur Lorenzoni GmbH
Landshuter Straße 29
85435 Erding
Deutschland
 
Tel.: +49 8122 55917-0
Fax: +49 8122 55917-29
 
eMail: pr@lorenzoni.de